Vegane Weihnachten |Thomas LÄdt zum GEmeinsamen Kochen ein

Aktualisiert: 31. Mai



Foto: Kathrin Leisch und Delia Baum


Weihnachten war selten so lecker. Und das alles dank Thomas und seinen raffinierten vegetarischen und veganen Rezepten. An zwei Workshoptagen (5.12. und 12.12.) vermittelte er in den für die Teilnehmenden kostenlosen Workshops, neben seiner puren Freude am Kochen, wertvolle Tipps, wie Mensch sich, trotz geringem Haushaltsbudget, gesund und nachhaltig ernähren kann. Möglich gemacht wurden dies auch durch die finanzielle Unterstützung des Programms “Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften – FEIN” der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen.


Aufgeteilt waren die Workshops in vegetarisch und vegan. Am 5.12. kochten und verspeisten die 11 Teilnehmenden mit der Unterstützung von Thomas ein schmackhaftes, vegetarisches 3-Gang-Menü. Die diverse Gruppe an Teilnehmenden (insgesamt waren bei 11 Teilnehmenden sechs Nationen vertreten) bereitete, aufgeteilt in Kleinstgruppen (schließlich macht Corona auch nicht vor einer lecker duftenden Küche halt) die vielfältigen Dinge, die das Menü ausmachten.

Es gab unter anderem 2 winterliche Salate, selbstgemachten Rotkohl, Haselnusskroketten, Kartoffelklöße, einen Nussbraten mit veganer Soße und zum Dessert eine Mascarponecreme mit Zitrusfrüchten. Es gab sogar noch genügend Zeit, um ein Dattel-, sowie Trauben Chutney zu kochen.

Abgerundet wurde der Workshop durch einen kleinen Impulsvortrag von Thomas mit folgenden Themenschwerpunkten:


• Ungebremster Trend einer vegetarischen Ernährung

• Was bedeutet saisonale und regionale Ernährung

• Marketing Erfolg der sogenannten SUPER FOODS

• Fusion Küche, das Geheimnis der Gewürze und Kräuter

• Kleiner Leitfaden für eine vegetarische Diät


Dabei wurde insbesondere auf die Vorteile einer saisonalen und regionalen Ernährung eingegangen. Besonders der Austausch, des großen Fachwissens, welche die Teilnehmenden miteinbrachten, wurde in der anschließenden Feedbackrunde als bereichernd wahrgenommen.


Die vegane Variante eines 3-Gang-Menüs wurde im Workshop am 12.12. vermittelt. Die Herausforderung ein festliches veganes 3-Gang Menü zu kreieren war definitiv größer als beim ersten vegetarischen Workshop. :)

Es gab einen winterlichen Chicorée-, Möhren-, Orangen Salat, Blätterteig Pasteten, einen Saitanbraten, grüne Bohnen, Rosenkohl, Kroketten und als Dessert eine Bratapfelstrudel. Zudem haben die 11 Teilnehmenden nach dem gemeinsamen Essen noch verschiedenste Energiebällchen aus Trockenfrüchten und Nüssen hergestellt, die sich hervorragend als kleines Mitbringsel eigneten.

Alle Teilnehmenden wünschten sich, dass der Workshop im nächsten Jahr wiederholt werden solle. Thomas tüftelt sicherlich schon jetzt an neuen Rezeptideen.


Falls ihr die Rezepte nachkochen wollt, schreibt eine kurze Mail an:

thomas@kulturmarkthalle-berlin.de


36 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen